Warnmeldung

  • The service having id "twitter" is missing, reactivate its module or save again the list of services.
  • The service having id "facebook" is missing, reactivate its module or save again the list of services.
  • The service having id "yahoo" is missing, reactivate its module or save again the list of services.
  • The service having id "identica" is missing, reactivate its module or save again the list of services.

2. Ratschlag "Frankfurt für Alle!" am 29. Januar + Fortgang der Initiative

Weiterleitung: [Newsletter der Initiative "Frankfurt für alle. Solidarische Stadt“] - 20. 01. 2016

  • Einladung zum 2. Ratschlag "Frankfurt für alle. Solidarische Stadt“ am Freitag, 29. Januar, 16-20h im Haus Gallus, Frankenallee 111, Frankfurt
  • Invitation 2. Gathering „Frankfurt for all. Solidarity-based City“
  • Erklärung Frankfurt für Alle: Solidarische Stadt! Die Stadt, in der wir leben wollen... Eine Aufforderung zum Mitmachen!
  • Declaration Frankfurt for All: Solidary City! The city we want to live in... Join us!
  • Schon mal vormerken
  • newsletter & spenden

++ Entschuldigt Mehrfachsendungen ++

* * * * Einladung zum 2. Ratschlag "Frankfurt für alle. Solidarische Stadt“ * * * *
2. Ratschlag "Frankfurt für alle. Solidarische Stadt“
am Freitag, 29. Januar, 16-20h
im Haus Gallus, Frankenallee 111, Frankfurt

Liebe Interessierte, Aktive, Besorgte, Engagierte,
ein erster Ratschlag „Stadt für Alle" liegt hinter uns. Seitdem ist viel passiert: eine große Demonstration zum Tag der Menschenrechte mit über 1500 Teilnehmer*innen, der Versuch, ein Project Shelter als Ort für wohnungslose Geflüchtete in einem leerstehenden Haus einzurichten und dessen Räumung, ein an verschiedenen Stellen der Stadt auftauchender Slogan „Stadt für Alle“, die Debatte um erneute Asylrechtsverschärfungen, weitere rassistische Angriffe, und auch die Ereignisse von Köln. Eine Stimmung von der wir nicht wollten, dass sie kippt, die aber immer stärker ins Wanken gerät.

Wir wollen am Schwung des ersten Ratschlags dran bleiben und am gemeinsamen Ziel einer solidarischen Stadt Frankfurt, einer Stadt für Alle festhalten. Entlang der Bereiche Arbeit und Arbeitsbedingungen, Zugang zu Gesundheit und Bildung, Wohnen und Unterkünfte und die Abwehr rechter Angriffe wollen wir weiterarbeiten, uns beraten, vernetzen, eine kommunale Praxis der gegenseitigen Stärkung entwickeln, und an einer politischen und öffentlich wahrnehmbaren Gegenstimme arbeiten.

Deswegen laden wir Sie und euch alle ganz herzlich zur Teilnahme am zweiten Ratschlag am 29.1.2016 von 16-20:00 Uhr im Haus Gallus ein.

Ob jung oder alt, neu oder erfahren, frisch in Frankfurt angekommen oder schon länger hier lebend, bereits in Initiativen, Vereinen oder Organisationen aktiv oder als Einzelperson engagiert - wir wollen erneut zusammen kommen, um unsere Vorstellung einer solidarischen Stadt zu formulieren und umzusetzen.

Die Erklärung für ein solidarisches Frankfurt - ein Ergebnis des ersten Ratschlags - ist schon an viele Organisationen, Vereine und Personen verschickt worden und ist in der Diskussion.
(http://www.frankfurtfueralle.de/content/frankfurt-fuer-alle-solidarische...)
Wir sammeln dafür weiterhin Unterschriften als Unterzeichner*innen und hoffen, darüber eine breite Debatte, wie sich unsere Stadt verändern muss, anzuregen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme.
viele Grüße Vorbereitungskreis 2. Ratschlag

Rückmeldungen zur Erklärung oder dem Ratschlag können auch gern per Post zu uns geschickt werden: Initiative „Frankfurt für Alle! c/o Frankfurter Arbeitslosenzentrum, Friedberger Anlage 24, 60316 Frankfurt

* * * * Invitation 2. Gathering „Frankfurt for all. Solidarity-based City“ * * * *
2. Gathering „Frankfurt for all. Solidarity-based City“
Friday, 29th of January, 4 – 8 pm at „Haus Gallus“, Frankenallee 111, Frankfurt

Dear all,
our first Gathering „City for all“ is already behind us. Since then, a lot happened: A big demonstration took place on the day of human rights with more than 1500 participants. An attempt to realize a „Project Shelter“ as a place for homeless refugees in an abandoned building and its eviction.
The Slogan „City for all“ popped up in many places. An ongoing debate about the further restriction of the right of asylum. Various racist attacks and the incidents on new year eve in Cologne. And a political atmosphere we fear to be on its turning point.

We want to take up the good vibe of our first gathering and hold on to our common goal on a solidarity-based city Frankfurt, a City for All. Along the four areas - labor and labor conditions, access to health and education, living and living spaces and the defense of rightist's attacks - we want to keep working. Through this, we want to support and connect each other, create mutual empowerment and be a politically recognized counter-voice.

Therefore, we very much invite you to take part in the 2nd Gathering on January 29th from 4 – 8 pm at „Haus Gallus“.

It doesn't matter if you are young or old, a newbie or long-time experienced, freshly moved to Frankfurt or lived here for a long time. It doesn't matter, if you are part of any association, initiative, organization or just on your own – we want to gather again to share and develop a collective vision of a solidarity-based city.

The Declaration for a solidarity-based Frankfurt – a result of the 1st Gathering – was already spread widely and is still in discussion. http://www.frankfurtfueralle.de/node/12

We are still looking for more supporters signing the declaration and are hoping for a fruitful debate on how to change this city.

* * * * Erklärung Frankfurt für Alle: Solidarische Stadt! Die Stadt, in der wir leben wollen... Eine Aufforderung zum Mitmachen! * * * *
* * * * Frankfurt for All: Solidary City! The city we want to live in... Join us! * * * *

Am 4. Dezember 2015 fand unter großer Beteiligung der Ratschlag „Frankfurt für alle!“ statt. Zahlreiche Aktive aus verschiedenen sozialen und politischen Initiativen tauschten Erfahrungen aus, erörterten Probleme und verabredeten die Zusammenarbeit zu intensivieren. Die folgende Erklärung „Frankfurt für alle! Solidarische Stadt“ wurde auf dem Ratschlag diskutiert und ergänzt, um sie am 10.12., dem Tag der Menschenrechte, zu veröffentlichen.
Diese Erklärung versteht sich als ersten Mosaikstein einer weiterzuführenden Diskussion, die im Laufe des Prozesses sicher noch erweitert und konkretisiert wird, eben im Werden begriffen ist.

Wir sammeln für diese Erklärung Unterschriften als Unterzeichner*innen und hoffen, darüber eine breite Debatte, wie sich unsere Stadt verändern muss, anzuregen. Die Erklärung kann auch online unterzeichnet werden: http://www.frankfurtfueralle.de/content/wir-unterstuetzen-solidarische-s...
deutsch: http://www.frankfurtfueralle.de/content/frankfurt-fuer-alle-solidarische... - Kopiervorlage: http://www.frankfurtfueralle.de/sites/default/files/ffm4all-solidarische...
english: http://www.frankfurtfueralle.de/node/12 - http://www.frankfurtfueralle.de/sites/default/files/ffm4all-solidary-cit...

* * * * Schon mal vormerken * * * *

  • 2. Februar 2016 - 19:00 Uhr - Veranstaltung: Der lange Schatten der Festung Europa: Diskussion über Fluchtursachen, Fluchtwege, Leben zweiter Klasse
    Veranstalterin: MedizinerInnen für Menschenrechte, medico international, vdää, Solidarisches Gesundheitswesen e.V.
    im KOMM - Studierendenhaus, Universitätsklinikum Frankfurt/M, Haus 18A, Theodor Stern Kai 7 mit Andreas Wulf
  • 6. Februar 2016 - Dresden: Grenzenlose Solidarität – Aktionstag gegen die Festung Europa
    Unter diesem Motto wird es am 06.02.2016 eine bundesweit mobilisierte Demo auch in Dresden geben. Start ist der Hauptbahnhof Dresden 12:00 Uhr.
    www.actionday.noblogs.org/call
  • 8. Februar - Frankfurt: Antira-/Antifa-Vollversammlung "Red.Button.Ffm" - antiracist alarm list
    Café Exzess, Leipziger Str. 91, Frankfurt-Bockenheim
  • 1. März - europaweiter Aktionstag gegen Grenzregime und Prekarisierung.Für einen transnationalen sozialen Streik! - "24h ohne uns!"
    Auch in Frankfurt wird es dazu Aktivitäten geben.
    http://www.transnational-strike.info/2015/12/05/24h-ohne-uns-aufruf-fur-...
    http://www.transnational-strike.info/2015/12/12/1st-march-2016-call/
  • 4. bis 6. März 2016 - Regionalkonferenz Rhein-Main: Solidarity for All. Für gleiche Rechte und ein gutes Leben
    im Studierendenhaus, Campus Bockenheim, Mertonstraße 26-28, 60325 Frankfurt am Main
    http://rhein-main.antira.info/

* * * * newsletter & spenden * * * *
Bitte leitet dieses Newsletter gerne an eure Freund*innen, interessierte Bekannte und Kolleg*innen weiter. Alle können sich auch selber in diesen Newsletter eintragen:
Auf der homepage www.frankfurtfueralle.de können die sich in den Newsletter eintragen: http://www.frankfurtfueralle.de/newsletter/subscriptions - oder eine Mail an admin[aet]frankfurtfueralle.de, Stichwort Newsletter.

Der Initiative entstehen auch zahlreiche Kosten (für Druck, Miete, Online...) - zahlreiche Spenden können dem abhelfen:
Spendenkonto: Libertad!, IBAN: DE64430609678020068500 BIC: GENO DE M 1 GLS, Verwendungszweck: ffm4all

[Frankfurt für Alle!]
frankfurtfueralle[aet]riseup.net
www.frankfurtfueralle.de
facebook.com/ffm4all
folge uns auf twitter: @ffm4all
bleibe auf dem Laufenden: www.frankfurtfueralle.de/newsletter/subscriptions